Veranstaltungsreihe „Gehirngerechtes Lernen und Lehren“

Performative Didaktik und gehirneffizientes Lehren: Erfolgreich und glücklich Sprachen lernen

Mit performativen Impulsen, besonders Theaterübungen, Improvisation, Bewegung, lässt sich Sprache gut lernen – glücklich und erfolgreich, auch im Erwachsenenalter.

Aber warum eigentlich? Wir beantworten die Frage durch praxisrelevante Befunde aus der Hirnforschung und (Positiven) Psychologie und schlagen die Brücke zur Praxis.

Ein Schwerpunkt liegt auf dem Trainieren des spontanen Sprechens.

 

Referentin: Prof. Dr. Michaela Sambanis

12.09.24 | 16.00 – 17.30 Uhr

In Kooperation mit
FIF – Förderung von Integration durch Fortbildung

Umfang

2 UE

Ort

online

Kosten

15€

In Kooperation mit
FIF – Förderung von Integration durch Fortbildung

Umfang

4 UE

Ort

online

Kosten

30€

Veranstaltungsreihe „Gehirngerechtes Lernen und Lehren“

Neurodidaktik in der Alphabetisierung und Grundbildung: effektives Lernen für nachhaltige Bildungserfolge

Dieser interaktive Workshop widmet sich der faszinierenden Welt der Neurodidaktik im Kontext der Alphabetisierung und Grundbildung.

Wir tauchen ein in die neuesten Erkenntnisse der Gehirnforschung, um Lehrkräften und Bildungsexpert*innen wirksame Werkzeuge an die Hand zu geben. Durch praxisorientierte Ansätze lernen die Teilnehmer:innen, wie sie neurobiologische Erkenntnisse nutzen können, um effektiv und nachhaltig Lese- und Schreibkompetenzen zu vermitteln.

Der Workshop bietet eine Mischung aus theoretischem Hintergrundwissen und praktischen Übungen, um das Verständnis für die neurobiologischen Grundlagen des Lernens zu vertiefen und dieses Wissen in die tägliche Lehrtätigkeit zu integrieren.


Referentin: Prof. Dr. Marion Grein

07.03.24 | 16.00 – 19.15 Uhr

Veranstaltungsreihe „Gehirngerechtes Lernen und Lehren“

Neurowissenschaftliche Erkenntnisse zum Sprachenlernen im Erwachsenenalter

Der erste Online-Workshop der neuen Veranstaltungsreihe beschäftigt sich mit neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zum
Sprachenlernen im Erwachsenenalter.

Ausgehend von neurokognitiven Grundlagen werden Herausforderungen des Fremdsprachenerwerbs von der phonologischen Bewusstheit bis hin zu psychosozialen Aspekten diskutiert. Es wird ein Verständnis für die komplexe Struktur des menschlichen Gehirns entwickelt und Möglichkeiten aufgezeigt, das Sprachenlernen besser zu verstehen.

Der Online-Workshop eröffnet faszinierende neurowissenschaftliche Erkenntnisse für den eigenen Unterricht – im direkten Austausch mit dem Experten Prof. Dr. Dr. Müller.


Referentin: Prof. Dr. Dr.  Müller

25.01.24 | 17.00 – 20.15 Uhr

In Kooperation mit
FIF – Förderung von Integration durch Fortbildung

Umfang

4 UE

Ort

online

Kosten

30€